Protokoll 09.11.17

Die Leitfrage der Stunde war, inwiefern der Roman Das Kunstseidene Mädchen in die Epoche der Neuen Sachlichkeit passt.

Der Roman lässt sich der Gebrauchsliteratur zuordnen, er ist also umgangssprachlich verfasst. Dies ist ein wichtiges Merkmal, das man gut in die Epoche einordnen kann. Nach dem Ersten Weltkrieg änderte sich einiges in Deutschland hinsichtlich gesellschaftlicher Stellung von Kunst und Literatur. Diese wurde nun für die Mehrheit der Gesellschaft intellektuell und realisiert zugänglich. Im vorliegenden Roman wird dies durch den einem Tagebuch-ähnlichen Schreibstil deutlich. Dadurch wirkt der Roman authentisch, realistisch und nicht beschönigend. Zudem thematisiert Das Kunstseidene Mädchen wichtige gesellschaftliche und kulturelle Entwicklung der Epoche. Nach dem ersten Weltkrieg schritt der Prozess der Verstädterung schnell fort. Dadurch entwickelten sich europäische Großstädte zu Kultur- und Gesellschaftsmittelpunkten. Dabei spielte nun auch der amerikanische Kultureinfluss eine Rolle, der den Film als neues Medium mit sich brachte. Gesellschaftlicher Aufstieg wurde angestrebt, wie auch von Doris im Roman Das Kunstseidene Mädchen. In Großstädten entstand eine regelrechte Vergnügungssucht. Dabei wirkt diese Entwicklung realitätsfern und abgeschottet von parallel ablaufenden Entwicklung. Neben wachsendem Reichtum herrschte in vielen Teilen Deutschlands und Europas große Armut und Hunger als Folgen des Krieges und der generellen Einfachheit auf dem Land. Dieser Teil der Gesellschaft war sehr konservativ und traditionell  geprägt. Dies brachte neue Probleme hervor, die auch Doris im Roman beschreibt: ihre Heimatstadt und Familie sind eher traditionell, während sie und viele Gleichaltrige gesellschaftlichen Aufstieg und moralische Offenheit anstreben. Frauen hatten rechtlich, wie gesellschaftlich mehr Rechte, was diese Disparitäten nur noch verdeutlicht.

Zusammengefasst kann man sagen, dass der Roman Das Kunstseidene Mädchen sehr gut in die Epoche Neue Sachlichkeit passt. Dabei stellt der Roman viele dieser Eindrücke wie neue Moralvorstellung und gesellschaftlicher Aufstieg aus einer persönlichen und direkten Perspektive dar.

 

Schreibe einen Kommentar